Rubem – Ruhe und Herzenswärme

Kuscheltherapeut in Berlin Mitte und Schöneberg

Rubem ist Kuschel-, Massage- und Yogatherapeut und befindet sich derzeit in Ausbildung zum Traumatherapeuten. Der Themenkomplex „Beziehung zu Männern“ (Vaterwunde, Männern (wieder) vertrauen, Mann sein) ist ihm eine Herzensangelegenheit. Der feinfühlige Brasilianer und dreifache Vater ist die Verkörperung von Herzlichkeit und achtsamer Offenheit. Mit authentischer Herzenswärme und tiefgreifendem Wissen begleitet er seine Klient:innen. Rubem ist im Leitungsteam des KuschelRaums.

„Im Laufe meines Lebens habe ich direkt erfahren und erkannt, dass die Sprache des Körpers und des Herzens häufig der beste Weg ist, jemandem etwas Gutes zu tun. Denn alles, was wir erleben, spiegelt sich im Körper und wird dort abgespeichert. Durch neue positive Erfahrungen, die den Körper miteinschließen, können wir wirkungsvoll unsere Wunden heilen und mehr Lebensfreude zulassen. Deswegen glaube ich, dass der Zugang zur Weisheit und Lebendigkeit des Körpers der Schlüssel zur Selbstentfaltung ist. Mit erdender Ruhe schaffe ich dir einen entschleunigten Raum der Sicherheit für deine Erfahrungen und Empfindungen.“

Kuscheltherapie

  • Kuschelsession auf Augenhöhe
  • Kuschelsession – Dein Körper, dein Kompass
  • Kuschelsession in Kombination mit Massage
  • Kuschelsession in Kombination mit Reiki
  • Prozessorientiertes Kuscheln

Die Sessions können als Hausbesuche stattfinden oder auch gerne mit dir an einem anderen Kuschelort deiner Wahl wie Parks, Hotels, Café etc.

Kuschelsessions*

  • 80 € / 60 € erm. für 60 min
  • 120 € / 90 € erm. für 90 min
  • 150 € / 120 € erm. für 120 min

*Die Kuschelsession in Kombination mit Massage ist ab einer Dauer von 1,5 Stunden buchbar.

Die Ermäßigung gilt für Rentner*innen, Student*innen, Schüler*innen und Empfänger*innen von Sozialhilfeleistungen.

Kuscheltherapie und Kuschelparyleitung

  • Arbeit als Kuscheltherapeut und Kuschelpartyleitung (seit 2020)
  • Ausbildungsteam KuschelRaum, zusammen mit Angeline Heilfort (seit 2020)
    • Ausbildung Kuscheltherapie und Kuschelpartyleitung in Berlin
    • Retreats und Ausbildungen im Ausland
    • Online und Präsenz-Workshops
  • Teilnahme an Ausbildungen, Schulungen und Weiterbildungen bei Angeline Heilfort (2020-21, Auswahl)
    • Kuscheltherapie, Kuschelpartyleitung, Prozeßorientieres Kuscheln u.v.m.
  • Teilnahme an Workshops und Schulungen bei Betty Martin (2021)
    • Waking up the Hands, Listening Turns, The three minute game

Coaching, Psychologie und Traumaarbeit

  • Arbeit als Berührungscoach und mit prozeßorientiertem Kuscheln (seit 2021)
  • Teilnahme an Workhops, Aus- und Fortbildungen (Auswahl seit 2020):
    • Fortbildung: Somatische Emotionale Integration (Traumatherapie), bei Dami Charf (seit 2022, laufend)
    • Breath to Heal: Yoga-, Atem- und Traumatherapie, bei Max Strom (seit 2020, laufend)
    • Vaterwunde heilen – Heile deine Beziehung zu Männern, bei Omer Schonfeld (2022)
    • Traumasensitive Körperarbeit, bei Pascal Beaumart (2021)
    • Coaching-Tools für Somatische Regulation, bei Lucas Forstemeyer (2020)
  • Teilnahme an Kurse und Workhops (Auswahl seit 2010):
    • Achtsamkeitstraining zur Stressbewältigung (MBSR), bei Nirvana Strauch (2019)
    • Yoga Psychologie, bei Claudia Hohneck (2017)
    • Grundkurs Psychologie, Vertiefungskurse Verhaltens-, Kognitions- und Neuropsychologie, Lund Universität Schweden (2010-11)

Massage, Körper- und Energiearbeit

  • Arbeit als Masseur: Einzelsessions, Workshopleitung (seit 2018)
  • Arbeit als assistierender Dozent von Zahiro Kai Esko in der Ausbildung Intuitive Thai Meridian Massage an der Somatischen Akademie Berlin (seit 2020)
  • Teilnahme an Ausbildungen und Workshops (Auswahl seit 2018):
    • Wellness-Öl-Massage und Slow-Touch-Massage, bei Angeline Heilfort (2021)
    • Dynamische Thai Massage, bei Krishnatakis (2019-20)
    • Therapeutisches Fliegen und Thai Massage, bei Almuth Kramer (2019)
    • Reiki, bei René Lecoutré (2019-2020)
    • Intuitive Thai Meridian Massage, bei Zahiro Kai Esko (2018-19)

Yoga

  • Arbeit als Yogalehrer: Einzel- und Gruppenunterricht, Workshops, Retreats (seit 2014)
  • Mitglied vom Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland (BDY)
    • Nach erfolgreichem Abschluss einer vierjährigen Ausbildung:
      • Ashtanga & Vinyasa Yoga
      • Pranayama & Meditation
      • Quellentexte & Sanskrit
      • Yogaphilosophie & Psychologie
      • Anatomie & Medizinische Grundlagen
      • Didaktik & Gruppenleitung
  • Teilnahme an Workshops, Retreats, Aus- und Weiterbildungen (Auswahl seit 2011):
    • Ashtanga Vinyasa Yoga Trainings, bei u.a. David Swenson und Richard Freeman
    • Yin Yoga Ausbildungen, bei Katrin Knauth und Wolfgang Riedl
    • Yogaphilosophie, u.a. bei Eckard Wolz-Gottwald und Anna Trökes

Selbstverteidigung und Kampfkünste (seit 1993)

  • Workshop-Leitung: Selbstverteidigung für Bodyworker (seit 2023)
  • Teilnahme an Seminare, Camps, Aus- und Weiterbildungen (seit 1993)
    • Heute: Qi Gong und Brazilian Jiu Jistu
    • Früher: Shotokan Karate, Shaolin Kung Fu, Shorinji Kempo, Aikido, Krav Maga, San Jian

Die Sessions können als Hausbesuche stattfinden oder auch gerne mit dir an einem anderen Kuschelort deiner Wahl wie Parks, Hotels, Café etc.

Eine weitere Möglichkeit sind meine Räumlichkeiten in Berlin Mitte, nur drei Geh-Minuten vom S-Bahnhof Gesundbrunnen entfernt.
Zur Erfrischung stehen für dich Wasser und Tee bereit, ebenso ein Handtuch und eine Einwegzahnbürste, falls du dich nochmals frisch machen möchtest.

  • Bitte komme nur zum Kuscheln, wenn du dich mental dazu in der Lage fühlst und du (oder in demselben Haushalt lebende Personen) derzeit keine Erkältung, Corona oder sonstige ansteckende Krankheiten hast, die während einer Kuschelsession übertragen werden könnten. Wenn du Fragen zum aktuellen Umgang mit Covid-19 hast und dir zusätzliche Maßnahmen wünschst, kontaktiere mich gerne vorher.
  • Kuschelsessions entsprechen oder ersetzen keine Psychotherapie und sind keine medizinischen Behandlungen. Die Inanspruchnahme einer Kuschelsession findet in Eigenverantwortung statt und es wird keine Haftung für negative Folgen durch den*die Kuscheltherapeut*in oder den KuschelRaum übernommen. Bist du in therapeutischer Behandlung, sollte ein Besuch bei KuschelRaum vorweg mit der behandelnden Person abgesprochen werden.
Termin vereinbaren

Kontaktdaten

Weitere Informationen

„Ich schätzte sehr deine ruhige Ausstrahlung und deine sanften Berührungen und dass ich das Gefühl vermittelt bekommen habe, dass ich so sein darf wie ich bin. Durch die Erfahrung und der Schätzung meiner Grenzen habe ich auch wieder etwas mehr Vertrauen in Männer gewonnen. Danke dir!“ – R., Nachhaltigkeitsmanagerin/Angestellte, (Prozessorientiertes Kuscheln -Depression und traumatische Erfahrungen mit Männern waren vom Anfang an zentrale Themen der Sessions)

„Bei der zweiten Session konnte ich mich direkt in vollkommene Entspannung fallen lassen – von Aufregung keine Spur mehr. Bei der Massage bin ich direkt eingeschlafen und das ist mir wirklich noch nie passiert, nicht mal bei Menschen, die ich gut kenne. In der anschließenden Kuschelsession habe ich unheimlich von deiner Fähigkeit profitiert, eine geborgene Atmosphäre zu schaffen. Während ich bei der ersten Kuschelsession noch recht viel in Bewegung war – auch weil ich noch etwas aufgeregter war, verharrte ich in völliger Zufriedenheit fast die ganze Zeit einfach ruhig in deinen Armen und konnte nach einer anstrengenden Woche endlich mal wieder so richtig ankommen und mich durch den menschlichen Kontakt und das einfach-sein-dürfen so richtig erden. Die Ruhe und Klarheit nach der Session, hat mich mehrere Tage bereichert und mir ermöglicht intuitive und verbundene Entscheidungen treffen zu können. Ein echtes Geschenk.“ – T., Erwachsenenpädagogin (Kuschelsession in Kombination mit Massage)

„I felt surprisingly calm and warm after our session. I was almost kind of worried that lots of stuff would come up, I felt that it was a huge topic to be so close to someone ‚I don’t know so well‘, simply because of my past experiences. But I was surprised how good it felt and how natural it felt. I can definitely imagine that this can be of big help for people with similar traumatic experiences, or people who have a lack of intimacy in their lives. I’ve been thinking a lot about it the last days, mainly because I’m confused, but not in a bad way. I’m very impressed with how well you can feel what is necessary/appropriate, and how easily you could make me feel. I was talking a bit about it with a friend yesterday, and then I said: „This was definitely the best cuddling I’ve ever had in my whole life!“. I honestly thought that it’s almost impossible to find that in a relationship. But this friend actually made me realize that I should never think about it as something impossible to reach, that it’s actually the way it should be in any relationship. I realized I always settled down for less, usually it was me giving everything and receiving almost nothing. And it’s a very nice feeling to know that I don’t have to accept that anymore. It somehow opened my eyes.“ – J., Literaturwissenschaftlerin und Musikerin (Kuschelsession mit Reiki)

„Ich bin in der Session bewusst in mein inneres Kind reingegangen, wie ich mich damals gefühlt habe (5. 6. Klasse), ganz allein, ungeliebt, und habe mich berühren, streicheln, halten lassen. Es war heilsam. Dieses innere Kind von der damaligen Zeit ist noch nicht geheilt, aber wir sind auf einem guten Weg 🙂  Ich hätte noch stundenlang in der gleichen Position liegen bleiben können. Deine Berührungen taten sehr gut. “ – R. , Nachhaltigkeitsmanagerin (Prozessorientiertes Kuscheln)

„Initially, it was hard to confront the amount of stress and tension I sensed during the relaxation but your presence reassured me it’s alright and I could find a way to accept it and consequently to let it be, without getting overwhelmed by it. Much was released and I’m so so thankful. I felt very open, calm and present right after the massage and biking home was very different than biking at yours. Slightly psychedelic, very connected and open state. Truly, I was even surprised to feel it so deeply. Was no need for headphones, looking around, there were at most no thoughts. Was such a pure experience. I didn’t go to the birthday in the end, felt like the state is too pure and special to engage in any interaction.“ – P., Grafikdesignerin (Massagesession)

In diesem Beitrag kannst du einen visuellen Eindruck meiner Arbeit gewinnen.
ZDF -Volle Kanne: „Einsamkeit macht krank – Kuscheln trotz Corona.

In diesem Beitrag hat das ZDF meine Arbeit begleitet. Ein berührender Beitrag.
ZDF -Volle Kanne: „Einsamkeit macht krank – Kuscheln trotz Corona.