Kuschelpositionen

„Der edelste aller Sinne ist der Tastsinn, denn in ihm wohnt die Seele. Dehnt sich der Tastsinn aus, wächst auch die Seele.“ – Charaka Samitha

Langsames Annähern

Zum entspannten Ankommen und wenn du noch keine konkreten Vorstellungen hast.
Eine erste zarte, vorsichtige Berührung.

NEBENEINANDER SITZEN
Mit oder ohne Augenkontakt eine erste Annäherung.

RÜCKENMASSAGE
Massieren, Kraulen, Streicheln – eine kleine Rückenmassage tut einfach gut.

HÄNDCHEN HALTEN
… sagt: „Ich bin da.“ Gemeinsam atmen, zusammen ankommen.

HAKELN
Arme und/oder Beine über Kreuz.
Den Körperkontakt langsam aufbauen.

RÜCKEN AN RÜCKEN
Die Wärme am Rücken gibt Stabilität und Sicherheit.

SEITE AN RÜCKEN
In Sicherheit Kontakt zulassen.
Vorstufe zum Löffelchen.

HAND AUFS HERZ
… oder auch Hand auf den Rücken.
Die Wärme und Liebe der Hand nährt das Herz.

UNTERM FLÜGEL
Viel Geborgenheit und Entspannung mit wenig Körperkontakt. Sich beschützt fühlen.

BESCHENKT SEIN
Eine wundervolle Position um Kopf- und-Rücken-Kraulen genießen zu können. Hand halten vermittelt Sicherheit und Präsenz.

KOPF KRAULEN LASSEN
Entspannt nebeneinander liegen, mit eher wenig Körperkontakt. Kopf kraulen lassen genießen.

FEET BLISS
Eine Fussmassage genießen.
Erdung erfahren.

DAS TÊTE-À-TÊTE
Augenkontakt teilen und reden.
Ein vetrauliches Zwiegespräch.

Einfach Anlehnen

Gute Positionen zum Reden und Schweigen
Sich unterstützt fühlen und die Schwere (und Last des Alltags) einfach hinter sich lassen.

Ankommen

ANKOMMEN
Nichts tun, atmen.

EINFACH MAL ANLEHNEN
Das eigene Gewicht abgeben und Unterstützung fühlen.

AUSRUHEN
Sich sicher und geborgen fühlen.

DIE WIEGE/ HERZ HEILEN
Das Herz liebevoll umschließen.
Gewiegt werden.

DAS MENSCHLICHE KISSEN
Kopf kraulen lassen oder sich anlehnen – je nach Position.

COUCH-GEFÜHL
Es sich wie auf einem gemütlichen Sofa bequem machen.

BAUCHKISSEN
Wunderbar, um den Bauch und das Herz zu halten, gut geeignet für Kopfkraulen.

DIE RÜCKENLEHNE
Gewicht abgeben und chillen.

Zur Ruhe kommen

Nach Stress und Hektik zur Ruhe kommen.
Nicht mehr funktionieren müsen. Sich erlauben, nichts zu tun.

HEAD BLISS
Sich mit einer Kopf-,Nacken- und Gesichtsmassge verwöhnen lassen.

PRÄSENZ GENIEßEN
Genießen, dass jemand ganz für dich da ist und dir seine*ihre volle Aufmerksamkeit schenkt.

PRÄSENZ GENIEßEN II
Genießen, dass jemand ganz für dich da ist. Aufmerksamkeit und Berührung tanken.

KOPF AN KOPF
Gemeinsam atmen.

DER RUHEPOL
Kopf ablegen, Wärme spüren und atmen.

WIE EIN EI DEM ANDEREN
Beide liegen in derselben Position da und dösen einfach entspannt.

BERG UND TAL
Die Beine ruhen sich aus, bilden zusammen einen Berg.

DAS KISSEN-SET
„Sei mein Kissen, ich bin deins.“

Einfach Ankuscheln

Es tut so gut, sich einfach mal vor der Welt zu verkriechen und sich einzubuddeln.
Gehalten sein, tanken und pure Geborgenheit genießen.

ABRAHAMS SCHOß
Sich im Schoß einkuscheln und Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten genießen.

ABRAHAMS SCHOß (Variation)
Sich seitlich festhalten. Das Bein umklammern. Viel Kopf- und Rückenkraulen möglich.

ABRAHAMS SCHOß (Variation)
Sich seitlich festhalten. Das Bein umklammern. Gewicht spüren.

DER LIEBLINGSPLATZ
Sich auf dem Schoß zusammenrollen.

DER KLASSIKER
Sich einfach ankuscheln.

LÖFFELCHEN
Halten oder gehalten sein.
Die Wärme am Rücken gibt Sicherheit.

HALBES LÖFFELCHEN
Augenkontakt, Reden, Schweigen, Atmen.

Sich verkriechen

SICH VERKRIECHEN
Sich verbuddeln, sich verkriechen. Nicht da sein. Unterstützung fühlen.

Sich umarmen

Manchmal ist eine Umarmung das einzige was man braucht, um sich besser zu fühlen.

KLASSISCHE UMARMUNG
In einer Umarmung gehalten sein.

ANSCHMIEGENDE UMARMUNG
Sich seitlich anschmiegen und loslassen.

BESCHÜTZENDE UMARMUNG
Sich ganz beschützt fühlen und sicher fühlen im Arm eines*r anderen.

UMARMUNG IN YAB YUM
Herzlichkeit teilen.

Viel Nähe erleben

Sich nahe sein, Intimität erfahren – ein intensives Kuschelerlebnis.

ON TOP
Gewicht abgeben und ruhen.

ON TOP (Variation)
Die angezogenen Beine nehmen Gewicht raus. Arme und Hände können berührt werden.

DER MANTEL
Druck nimmt Druck. Der ganze Körper spürt Wärme.

VERSCHMELZEN
Das Wort sagt alles.

GÄBELCHEN
Die Beine verzinken sich wie bei einer Gabel.

DIE ZANGE
Mit den Beinen umschließen und Rückenkontakt genießen.

HALB ZEHN
Die Beinpaare sind wie die Zeiger eine Uhr, der Rest ergibt sich von selbst.

CUDDLE AND LOOK
Sich nahe sein und reden, schweigen. Augenkontakt teilen.

STERNE GUCKEN
Sehr intime Position, schön zum Reden und gemeinsamen Schweigen.

STERNE GUCKEN (Variation)
Sehr intime Position, schön zum Reden und gemeinsamen Schweigen.

DAS HERZ
Die beiden Körper formen ein Herz.

DIE GROßE UMARMUNG
Näher geht nicht. Die Beine umschließen komplett.

Weitere Möglichkeiten

Kuscheln und Kuschelsessions sind vielseitig.

Körper sind verschieden und so entstehen immer wieder neue Kuschelpositionen.
Bring deine Ideen und Wünsche gern mit ein.

KUSCHELN & KAKAO
Sowohl Berührung, als auch Kakao lassen Glückshormone sprudeln.
Willkommen im KuschelHimmel.

WALK TALK CUDDLE
Gemeinsam spazieren gehen. Reden oder schweigen. Aufmerksamkeit und Berührung genießen.

VORLESEN LASSEN
Berührung und Ruhe genießen und Geschichten hören.

KUSCHELSESSION MIT AROMAÖL
Die Wirkung der verschiedenen Öle unterstützt die Kuschelsession.
Entspannung, Selbstliebe oder Freude.

Free Flow

FREE FLOW
Einfach drauflos kuscheln. Sich treiben lassen von Moment zu Moment.

KUSCHELDREIER
Lass dich von zwei (oder mehr) Kuscheltherapeut*innen bekuscheln, finde deine Kuschelgruppe bei den KuschelBuddys oder komm zu einer Kuschelparty.

KUSCHELN IN KOMBINATION MIT MASSAGE
Unsere Kuschelsession für all jene, die beides genießen wollen: eine achtsame Massage und liebevolle Kuscheleinheiten.

HERZ-MEDITATION
Herzmeditation in der Yab-Yum-Position. Eine verbindende Erfahrung für Paare. Schön auch, wenn er ihren unteren Rücken hält und sie sein Herz.