Kakao und Kuscheln – eine berührende Mischung

Überlieferungen der Maya und Inka sagen, dass der Kakao den Menschen helfen kann, wenn diese aus dem Gleichgewicht geraten sind. Er diene dazu, uns alle wieder mit unserem Herzen zu verbinden, um uns zu zeigen, was und wer wir wirklich sind.

Herzberührung
Kakaobohne

Kakao – Nahrung der Götter

Kakaobaum = Theobroma cacao. (lt. Theo=Gott; Broma=Speise)
Der Name Schokolade kommt von dem aztekischen Wort „xocoatl“ (= „Bitteres Wasser“), gebildet aus den Wörtern „yollotl“ und „eztli“ was Herz und Blut bedeutet.
Schon die herzförmige Frucht weist auf ihre stärkste Wirkkraft hin: Kakao ist die herzöffnendste Pflanze, die es gibt.

Kakaobohnen werden seit mehr als 3000 Jahren verwendet. Den Mayas und Azteken waren sie heilig und wurden als „Nahrung der Götter“ verehrt. Sie nutzen sie nicht als Nahrungsmittel, sondern als Medizinpflanze und verwendeten sie als Heilmittel, als Wachmacher für ihre Soldaten und in religiösen Zeremonien. Mama Kakao bzw. die Kakao-Deva galt ihnen als eine der mächtigsten Göttinnen.
Kakao ist eine Pflanze mit sehr femininer Energie und bringt uns vor allem in unseren Körper (im Gegensatz zu Kaffee, der eine sehr maskuline Energie aufweist und unseren Geist fokussiert), weshalb Kakao im weiteren Verlauf dieses Blogs in der femininen Form verwendet wird.
Seit dem 17. Jahrhundert kennen wir Kakao, zunächst als Arznei, auch in Deutschland. Sie konnte grammweise ausschließlich in Apotheken erworben werden und wurde wegen ihrer zahlreichen gesundheitlichen Vorteile geschätzt.
Heutzutage nutzen wir Kakao eher als ein reines Genussmittel. Mit der Massenproduktion von Schokolade ging nicht nur ihr ursprünglicher Wert und das Wissen darüber verloren, sondern auch ihre Wirkkraft, da in herkömmlicher Schokolade nur noch ein Bruchteil der wertvollen Inhaltsstoffe zu finden ist.
Doch das Wissen um diese wundervolle Pflanze kehrt langsam zurück. So gibt es Schamanen, die am liebsten mit Kakao arbeiten und ihr Wissen zur Verfügung stellen: Kakao ist eine Vermittlerin zwischen uns und unserem höheren Selbst, unserer Seele. Sie steht in Resonanz zum Herzen und bringt unsere tiefste Wahrheit ans Licht.

Inhaltsstoffe

“Kein zweites Mal hat die Natur eine solche Fülle der wertvollsten Nährstoffe auf einem so kleinen Raum zusammengedrängt wie gerade bei der Kakaobohne.” – Alexander von Humboldt

  • 54,0 % Kakaobutter
  • 11,5 % Eiweiß
  • 9,0 % Zellulose
  • 7,5 % Stärke und Pentosane
  • 6,0 % Gerbstoffe und farbgebende Bestandteile
  • 5,0 % Wasser
  • 2,6 % Mineralstoffe und Salze
  • 1,2 % Theobromin
  • 1,0 % verschiedene Zucker
  • 0,2 % Coffein
  • Rest: organische Säuren und Geschmacksstoffe

100% iger schonend verarbeiteter Kakao enthält über 300 wirksame Inhaltsstoffe. Wird sie über 50 Grad erhitzt, chemisch behandelt, weiterverarbeitet oder mit Milchprodukten vermengt, verliert sie ihre vielfältige Nährstoffqualität und großartige Wirkkraft. Dies ist mehr oder weniger bei allen Produkten der Fall, die man im Supermarkt, aber auch im Bioladen kaufen kann. (→ s. u. unsere Kakaodealer)

Wirkung

Die Wirkung von zeremonieller Kakao kann sich auf sehr tiefgehende Weise entfalten. Sie ist neben einer „Medicine Plant“ auch eine „Teacher Plant“, was bedeutet, dass sie neben physiologischer Einflussnahme auch therapeutisch wirken kann. Die sanfte und langanhaltende Wirkung von bis zu 5 Stunden entsteht durch den hohen Fettgehalt der Pflanze, da dieser dafür sorgt, dass die Inhaltsstoffe erst nach und nach vom Körper aufgenommen werden.

Kakao als Heilpflanze – Kakao fördert die Gesundheit

  • In Kakao ist Serotonin, das „Glückshormon“, enthalten, aber auch Tryptophan, was die körpereigene Produktion von Serotonin anregt und Angst und Stress verringert. Kakao wirkt deshalb entspannend, euphorisierend und antidepressiv.
  • Der Inhaltsstoff Theobromin sorgt für eine verbesserte Durchblutung des Herzens und verhindert Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
    Die enthaltenen Flavinoide fördern die Gehirnaktivität und senken sowohl das Schlaganfallrisiko als auch das Risiko, an Alzheimer zu erkranken.
  • Die Bitterkeit von Kakao hilft, die Leber und die Nieren zu reinigen und Ärger und Traurigkeit loszulassen. (Deshalb ist es wichtig, während und nach der Kakaozeremonie viel Wasser zu trinken, um diese Giftstoffe aus dem Körper auszuspülen. Sonst droht der Kakaokater mit heftigen Kopfschmerzen und Übelkeit am nächsten Tag.)
  • Regelmäßiger Kakao-Genuss steigert die Lebenserwartung um durchschnittlich 11% – So nachgewiesen bei einer Studie an Tieren, jedoch wird davon ausgegangen, dass sich diese Aussage weitestgehend auch auf den Menschen übertragen lässt.

Kakao und ihre transformierende Wirkung

„If you can’t feel it, you can’t heal it.“ – Iqra Reza (Wenn du es nicht fühlen kannst, kannst du es nicht heilen.)

Kakao hat ein großes Potential als Heilpflanze für inneres Wachstum. Sie unterstützt die bewusste Verbindung zu dem, was unserem inneren Bedürfnis entspricht und öffnet Türen für neue Möglichkeiten und neue Perspektiven.
Kakao ist keine Droge, die dazu dient, Dinge zu unterdrücken. Mit ihrer Hilfe können wir uns auch schmerzhafter Themen annehmen und mit der zu machenden Erfahrung ganz präsent sein. Dies geschieht sanft, denn Kakao lässt uns die Wahl, ob wir mit ihnen arbeiten möchten oder nicht. Sie bringt uns an die Tür, aber sie schiebt uns niemals hindurch. Sie gibt uns die Möglichkeit zu fühlen und hilft uns, den Emotional- bzw. Schmerzkörper Schicht für Schicht zu heilen. Sie zeigt uns unsere Schatten und eröffnet die Möglichkeit, diese sanft zu integrieren, anstatt sie wegzustoßen und weiter zu unterdrücken.
Kakao öffnet das energetische Herz und schenkt die Erfahrung von Liebe und Mitgefühl, speziell für uns selbst. Sie hilft, alte Verstrickungen zu lösen, damit wir mit mehr Klarheit, Selbstbestimmung und Selbstliebe in unseren Alltag zurückzukehren können. Kakao hat eine tiefgehende Wirkung, die nachhaltige Veränderungen im Leben bewirken kann. Sie lässt uns tiefe Dankbarkeit fühlen, für uns selbst und den Weg, den wir gegangen sind, für das Leben und die Schöpfung selbst.

Fazit

Durch die Arbeit mit dieser heiligen Pflanze wird nicht nur die Gesundheit auf körperlicher und geistiger Ebene gefördert, es können auch emotionale Blockaden gelöst und Selbsterkenntnis sowie Persönlichkeitsentwicklung unterstützt werden.

sich halten
Kakao
Unterm Flügel

 

Die Kakaozeremonie

„Ritual is the passage of the soul into the infinite.“ – Algernon Blackwood

Ein Ritual schafft eine Verbindung zum archaischen Anteil in uns, der tief an ihre Wirkung glaubt. 
Sie haben den positiven Nebeneffekt, dass man sich seiner eigenen Wünsche und Absichten bewusst wird und diese durch das Ritual-Erleben besonders fest im Gedächtnis verankert werden. Bewusst und unbewusst richten wir uns und unser Leben nach ihnen aus und können sie in Leichtigkeit manifestieren.
Eine Kakaozeremonie kann auf verschiedene Art und Weise ausgeführt werden. Wir stellen dir hier eine einfache Variante vor.

„Komme ganz im Hier und Jetzt an. … Atme tief und voll und begib dich in eine aufrechte Sitzhaltung, bei der der Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule ist. Verbinde dich nun mit der Erde und genieße wie diese Verbindung deinen ganzen Körper nährt, durchströmt und stabilisiert. Wie Liebe und Wohlwollen von der Erde in dich fließen, dein gesamtes Wesen erfassen und dein Herz anfüllen.
Bringe dann die Kakao zu deinem Herzraum. Setze eine Intention bzw. sprich deine Wünsche in dein Herz und in die Kakao. Fühle dich so als wären deine Wünsche schon wahr geworden und lasse diese Gefühle in dein Herz und in die Kakao hinein fließen. Lass positive Energie zwischen deinem Herzen und der Kakao fließen und verbinde dich somit noch tiefer mit der Weisheit und Liebe der Pflanze und deines Herzens.  
Beginne dann, die Kakao langsam zu trinken. Spüre, wie die Kakao dein ganzes Wesen berührt und dein Herz sich weiten und expandieren kann. Vertraue dich der Kakao ganz an und lass dich von ihrer Energie leiten.
Folge dem, was kommen will. Gedanken, Bilder, Visionen und Gefühle. Bleibe dabei immer mit deinem Körper verbunden und atme tief und voll. Die Kakao hilft dir dabei, deine Körperwahrnehmungen intensiver fühlen zu können.“

Zubereitung und Rezepte

Für eine zeremonielle Dosis/Portion nimmst du:

  • 30 g rohe bzw. zeremonielle Kakao (2-3 EL)
  • 100 ml Wasser oder Milchersatz, am besten eignet sich Hafermilch
  • 1/2 TL Gewürzmischung*
  • 1 Prise Chilipulver(Wenn du die Kakao eher als Getränk zu dir nehmen möchtest, nimm 20- 40 g Kakao und 200 ml Flüssigkeit. Und versüße dir dein Getränk je nach Geschmack mit ca. 1 TL Kokosblütenzucker.)

Erwärme 100 ml Milchersatz oder Wasser und gib die Kakao in die warme (nicht kochende) Flüssigkeit. Rühre so lange, bis sich die Kakaomasse komplett aufgelöst hat. Füge dann die Gewürze und gegebenenfalls noch Kokoszucker hinzu. Zum Schluss kannst du noch eine Prise Chilipulver beimischen, welches die Zirkulation anregt und somit die Aufnahme der Kakao fördert.
Um in den Genuss der vollen Wirkung zu kommen, sollte vor der Zeremonie 2-3 Stunden nichts Schweres gegessen werden. Die Wirkung der Kakao wird außerdem positiv beeinflusst, wenn am Tag der Zeremonie auf Kaffee, Alkohol, Zucker und Milchprodukte verzichtet wird.

* Als Gewürzmischung eignet sich hervorragend Yogitee (Gewürztee, ohne Anteile von Schwarztee), der im Mixer zu einem feinen Pulver zermahlen wurde.
 Alternativ verwende eine Mischung aus Zimt und Kardamom.

Möchtest du die pure Wirkung noch in eine gewünschte Richtung verstärken, schau ob bei unseren Rezepten etwas für dich dabei ist:

Herzöffnende Mischung
Rosenblüten oder ätherisches Öl der Rose, Vanille

Wärmende Mischung
Zimt, Muskat, Pfeffer, Ingwer

Freudvolle Mischung
Zimt, Orangenschale oder ätherisches Öl Wild Orange

Beruhigende Mischung
1 TL Speiselavendel mit der Flüssigkeit aufkochen, etwas abkühlen lassen, dann die Kakao wie gewohnt dazugeben
.

Kakaodealer unseres Vertrauens

Wichtig ist, die Kakao nicht irgendwo zu kaufen oder zu bestellen. Die Kakao, die man in Supermärkten und auch Bioläden kaufen kann, ist nicht geeignet, da es sich dabei nicht um hochwertige, rohe bzw. zeremonielle Kakao handelt.
Geeigneten Kakao kann man nur bei ausgesuchten Kakaoanbietern finden. 
Wie wählst du deine Sorte aus? Schau, was am besten zu dir passt. Kakao aus Bali beispielsweise wirkt und schmeckt anders als Kakao aus Peru. Wenn du dir das Land vorstellst, kannst du fühlen, wie diese Kakao wirkt und schmeckt.

Wir empfehlen z. B. folgende Anbieter:
cacao loves me: www.cacaoloves.me
Heartsolution: www.heartsolution.de

Viel Freude beim Entdecken der Herz-berührenden Mischung!

Hier findest du unsere beiden Kakao-Kuschel-Formate.
Kuschelsession mit Kakaozeremonie mit einem*r Kuscheltherapeut*in deiner Wahl.
Conscious Cuddle Experience – Kakao und Kuscheln in der Gruppe.