Kuschelevents

„Am Ende ein Kreis aus wunderschönen Menschen mit zerwuschelten Haaren und leuchtenden Augen.“ – Angeline

Eine Kuschelparty öffnet einen wundervollen Raum, indem man entspannen, Wärme und Nähe mit Gleichgesinnten teilen und sich nach einer anstrengenden Woche mit Kraft und Liebe aufladen kann. Darüber hinaus bietet sie eine spielerische und gleichzeitig tiefgreifende Gelegenheit, sich mit Kommunikation, Grenzen und Anziehung auseinanderzusetzen und sich dadurch selbst besser kennenzulernen.
 „Wie möchtest du berührt werden? Wie möchtest du berühren? Was bereitet dir Freude und Genuss?“, aber auch „Was möchtest du heute erfahren und üben?“ sind die dich leitenden Fragen.

Die Kuschelpartys/Conscious Cuddle Experiences des KuschelRaums sind etwas besonderes in der deutschsprachigen Kuschellandschaft. Sie schaffen einen wirklich sicheren Rahmen dadurch, dass jede*r Teilnehmer*in verbal ausdrücken muss, ob er*sie ein „Ja“ oder ein „Nein“ zu dem empfangenen ausgesprochenen Angebot fühlt. Ein „Nein“ wird respektiert, es muss nicht erklärt oder verteidigt werden. So entsteht eine entspannte einzigartige Atmosphäre, in der sich alles zeigen darf: Angst, Lachen, Weinen, Nähe, Liebe…
Es gibt klare Regeln. Niemand darf sich heranpirschen und einfach so drauflos grapschen. Bei keiner einzigen Übung, zu keiner Sekunde musst du mit jemandem kuscheln oder dich von jemandem berühren lassen, wenn du das nicht willst. Jede Berührung ist freiwillig. Das Bauchgefühl entscheidet und leitet uns von Moment zu Moment, von Begegnung zu Begegnung.
Lass dich verzaubern von einer Atmosphäre der Sicherheit und Wärme, in der du berühren, berührt werden, Spaß haben und es dir richtig gut gehen lassen kannst.

… weil du die Art und Intensität deiner Erfahrung selbst bestimmst.
Erlebe Entschleunigung und Entspannung, tauche einfach ab, fühle dich in einer Gruppe zuhause und/oder gehe in tiefe transformierende Prozesse und lerne dich selbst besser kennen. In diesem geschützten Raum kannst du bewusst Muster ansehen und ändern, neue Strategien ausprobieren, heilen und die gewonnenen Erkenntnisse in dein Leben integrieren. Du gehst in die Selbstverantwortung, der Raum dafür wird für dich gehalten.
 Eine Conscious Cuddle Experience ist einfach mehr als eine Party.

Die verschiedenen Formate setzen jeweils einen anderen Schwerpunkt. So entsteht durch deren Vielfalt ein breiter Erfahrungshorizont und nach und nach ein großer Erfahrungsschatz.

Hier sind die wichtigsten Regeln.

  • Es herrscht kein Kuschelzwang. Du tust nur, was du wirklich möchtest. Du musst mit niemandem kuscheln, mit dem du nicht kuscheln willst. Du musst gar nichts.
  • Du fragst um Erlaubnis und bekommst ein verbales „Ja“, bevor du jemanden berührst. Sag „Ja“, wenn du „Ja“ meinst, und „Nein“, wenn du „Nein“ meinst.
  • Du darfst jederzeit deine Meinung ändern.
  • Die Kleidung bleibt die ganze Zeit an.

Bitte komm ein paar Minuten früher an. Wir starten pünktlich mit einem Willkommens-/Orientierungskreis, bei dem wir die Regeln, die Struktur und alle anderen kennenlernen, um so einen sicheren Rahmen für alle zu schaffen.

In unserem Kalender sind alle Anbieter*innen der Conscious Cuddle Experiences aufgeführt. (Zur Zeit nur Angeline in Berlin.)
Dort findest du Angaben zu Anbieter*innen, Datum, Ort, Dauer und Preis. Dort kannst du dich auch direkt anmelden.

Preise
Pauschal lässt sich sagen: Eine Conscious Cuddle Experience kostet zwischen 15 € bis 30 € und 10 € bis 20 € ermäßigt. 
Die Dauer variiert je nach Format und beträgt meist 3 oder 4 Stunden.

Workshops kosten ab 70 € bzw. 60 € ermäßigt.

Ein besonderes Highlight ist unsere 10er-KuschelKarte für Kuschelliebhaber*innen bei der du sparen kannst. Die Preise variieren auch hier je nach Anbieter*in.

Variationen der Kuschelevents

Conscious Cuddle Experiences – Variationen des Glücks genießen.

Unsere Conscious Cuddle Experiences/Kuschelpartys sind in vielen Variationen zu erleben. Das Regelwerk bleibt beständig, jedoch variieren die Erfahrungs- und Lernschwerpunkte von Format zu Format. Zum Einstieg empfehlen wir die Conscious Cuddle Experience – Bewusst Berühren.

Loading...
Kuscheltherapeut*innen finden

Conscious Cuddle Experience – BEWUSST BERÜHREN – Bewusstes Kuscheln in warmer sicherer Atmosphäre nach festen Regeln.

Dies ist das Einsteigerformat in die große Welt der Kuschelpartys.
Die Regeln des KuschelRaums werden ausführlich erklärt, gefolgt von einem Übungsblock, der dich darauf vorbereitet, ganz entspannt in die anschließende freie Kuschelrunde zu gehen. Wir erschaffen gemeinsam einen Raum der Achtsamkeit und des gegenseitigen Respekts, indem du ganz nach Lust und Laune, deine Grenzen wahrend und deine Wünsche frei äußernd, durch dein schönstes Kuschelerlebnis navigieren kannst.

„Wo möchtest du sein? Was möchtest du tun? Und mit wem?“ sind die dich leitenden Fragen.

Während des Übungsblocks finden keine Berührungsübungen statt. Du musst den ganzen Abend niemanden berühren, den du nicht berühren willst. Es herrscht kein Kuschelzwang. Sei frei, du selbst zu sein. Wir gehen bewusst in die Selbstverantwortung und leben Selbstfürsorge.

Ablauf
Willkommenskreis | Vorstellen des Regelwerks | Übungsblock zu Ja und Nein, wahre Grenzen und äußere Wünsche | freie Kuschelrunde | freie Kuschelrunde | Abschlusskreis

Anbieter, Datum, Ort, Dauer und Preis und findest du in unserem Kalender.

Loading...
Kuscheltherapeut*innen finden

Conscious Cuddle Experience – KAKAO & KUSCHELN – Herzöffnung pur mit zeremoniellem Kakao und bewusstem Kuscheln.

Lass dich verzaubern von einer Atmosphäre der Achtsamkeit, Sicherheit und Wärme, in der du berühren, berührt werden, Spaß haben und es dir richtig gut gehen lassen kannst. 
Die Regeln der Conscious Cuddle Experience bieten einen sicheren Rahmen; die Verbindung mit zeremoniellem Kakao kann die Kuschelerfahrung noch tiefer, intensiver und sanfter machen. Denn Kakao ist nicht nur die herzöffnendste Pflanze, die es gibt, sie bringt dich auch zu mehr Klarheit und Selbstbestimmung. Sie unterstützt die bewusste Verbindung zu dem, was deinem inneren Bedürfnis entspricht. Zeig dich damit… verletzlich, schön, wunderbar, einzigartig.
 Lass dich fallen und genieße.

Gemeinsam lassen wir die Magie dieser wunderbaren Pflanze auf uns wirken, tauchen ein in herzöffnende Übungen und kuscheln uns in den 7. Himmel.

Unser Kakao ist hochwertiger zeremonieller Kakao und wird mit Wasser, Gewürzen und Chili serviert – vegan und glutenfrei. Mehr zu zeremoniellem Kakao erfährst du hier im Blogartikel.

Ablauf
Willkommenskreis | Vorstellen des Regelwerks | herzöffnender Übungsblock | Kakaozeremonie | freie Kuschelrunde | Abschlusskreis

Anbieter, Datum, Ort, Dauer und Preis und findest du in unserem Kalender.

Loading...
Kuscheltherapeut*innen finden

Conscious Cuddle Experience – PLAYFIGHT EDITION – Authentisch sein im Wilden und Sanften, erst Raufen dann Kuscheln.

Tiger oder Schmusekätzchen? Tiger UND Schmusekätzchen!
Wir lassen es raus. Wir raufen, messen unsere Kräfte, balgen spielerisch und ringen uns atemlos. Den eigenen Körper (wieder) in seiner Stärke wahrzunehmen, ist ein wunderbares Geschenk. Wir fühlen, dass wir Kraft haben, und zeigen uns damit. Durch den Kampf auf eine sehr besondere Weise‚ weich geklopft begegnen wir uns dann in kuscheliger Nähe und schenken unseren Körpern liebevolle Beachtung und nährende Wärme. Die Basis sind auch hier die Regeln der Conscious Cuddle Experience.
 So spüren wir unseren Körper, erst im Wilden und dann im Sanften, tanken nach Wildheit Zärtlichkeit und umarmen beide Seiten in uns.

„Ich habe zum ersten Mal seit langem wieder gespürt, dass ich Kraft habe.“ – Teilnehmerin einer Playfight Edition

Ablauf

Willkommenskreis | Regelwerk des Playfights und der Kuschelparty | körperliches Warm-up | Playfight: Raufen und balgen nach Lust zu Laune, zu zweit im Kreis | freie Kuschelrunde | Abschlusskreis


Playfight

Beim Playfight geht es nicht ums Gewinnen, vielmehr geht es um ein intensives Miteinander frei nach dem Motto „Unten ist das neue Oben.“ Wie kleine Kinder oder Jungtiere erfahren wir die Kraft, die Möglichkeiten und die Grenzen des eigenen Körpers und die des Gegenübers, einfach dadurch, dass wir uns balgen, raufen und miteinander austoben.
 Playfight ist eine wunderbare Möglichkeit, sich selbst in einer weiteren Ausdrucksform wahrzunehmen, zu erleben und auszuprobieren. Schnell oder langsam, heftig oder sehr kontrolliert – es macht vor allem Spaß und ist befreiend – strahlende Gesichter nach jedem Kampf.

Wohlfühlhinweis

Bring bitte Wechselkleidung und ein Handtuch mit. Es gibt die Möglichkeit nach dem Kämpfen kurz unter die Dusche oder vor das Waschbecken zu springen.


Bitte beachte: Deine Kleidung kann im Kampfgetümmel leiden. Bitte lass dein Lieblingsshirt zu Hause.

Sicherheitshinweis

Alles geschieht auf eigenes Risiko. Der Veranstalter übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verletzungen.
 Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Blaue Flecken, verstauchte Finger oder mehr können passieren.

Anbieter, Datum, Ort, Dauer und Preis und findest du in unserem Kalender.

Loading...
Kuscheltherapeut*innen finden

Conscious Cuddle Experience – FRAUEN-KAKAO-KUSCHELN – Berührung unter Frauen.

Liebste Frauen,
jeder Mensch braucht Berührung, Wärme und Geborgenheit. Jeder Mensch braucht es, gehalten, angenommen und gesehen zu sein. Es ist an der Zeit, uns genau das zu schenken und zu gönnen. Lasst uns gemeinsam zauberhafte Stunden verbringen, fernab von Analysieren, Denken und Verstehen-wollen. Einfach nur fühlend und mit allen Sinnen genießend. Den Körper bewusst wahrnehmend, seinen Impulsen vertrauend und folgend. Das entspannte körperliche Miteinander lässt Barrieren oder Ängste, die wir anderen Frauen gegenüber vielleicht empfinden, dahinschmelzen. Das Vertrauen in das eigene Geschlecht und in uns selbst wächst. Die magische Wirkung des Kakaos bringt uns in unser Herz, zeigt uns unsere wahren Bedürfnisse und unterstützt unsere feminine Energie. 
Lasst uns die magische Kraft entdecken und zelebrieren, die entsteht, wenn Frauen im Kreis als Schwestern zusammenkommen. Auf der Herzebene begegnen wir uns, halten uns und kuscheln uns runder. Eine Kuschelparty nur für uns.

„Because there’s one thing stronger than magic: SISTERHOOD.“ – Robin Benway

Unser zeremonieller Kakao ist vegan und glutenfrei. Mehr zu zeremoniellem Kakao erfährst du hier im Blogartikel.

Ablauf
Willkommenskreis und Meditation | Regelwerk der Kuschelparty | Kakaozeremonie zur Entfaltung und Verankerung der femininen Kraft | freie Kuschelrunde | Abschlusskreis und Meditation

Anbieter, Datum, Ort, Dauer und Preis und findest du in unserem Kalender.

Loading...
Kuscheltherapeut*innen finden

Conscious Cuddle Experience – BELLY 2 BELLY – eine HERZmeditation

Durch David Cates’s Belly 2 Belly-Meditation wird unser tiefes inneres Wesen angesprochen.
 Die Praxis beinhaltet entspanntes Atmen, Sound, Augenkontakt und Berührung.
 Es ist einfach und magisch: Wir lassen unser Herz wissen, dass es sicher ist zu lieben, unseren Körper, dass es sicher ist zu spüren und uns selbst, dass es sicher ist, sich zu öffnen und der eigenen Körperintelligenz zu vertrauen. Wir erleben Intimität, fühlen uns sicher, willkommen und geehrt. Es gibt nichts zu heilen oder zu reparieren. Dies ist kein Raum des „Tuns“, sondern des „Seins“. Dies ist ein Raum der Zeitlosigkeit, Reinheit, Unschuld und Authentizität.
 Wir sind einfach. Tief verwurzelt in diesem Gefühl, begegnen wir uns dann kuschelnderweise und lassen uns von Oxytocin, dem Kuschelhormon, durchfluten.

Ablauf
Willkommenskreis | Regelwerk der Kuschelparty | Belly 2 Belly-Meditation | freie Kuschelrunde | Abschlusskreis und Meditation

Belly 2 Belly-Meditation
Die Praxis der Belly 2 Belly-Meditation ist simpel. Zu zweit liegt man Belly 2 Belly, d. h. Bauch zu Bauch, entspannt auf der Seite und hält für eine bestimmte Zeit Augenkontakt mit dem Gegenüber. Wenigstens die Hände und Füße berühren sich. Um sich darüberhinaus näherzukommen, braucht es die Zustimmung beider Partner. Im gemeinsamen Rhythmus wird geatmet und der Laut „Haa“ gechantet/getönt. Dies ist ein Laut, der unser Herz öffnet, den Körper in heilsame Schwingungen versetzt und in uns ein Gefühl der Wohligkeit hervorruft. Ganz bewusst ist man mit der Aufmerksamkeit bei sich selbst und beim Anderen, kommt immer wieder zurück zum gegenwärtigen Moment. Zwei- bis dreimal wird der Partner gewechselt und die Meditation wiederholt.

„Man muss es erlebt haben, diese unfassbare Wirkung auf den Körper kann man sich nicht vorstellen. Man schwebt: leicht, frei, lebendig, offen und unglaublich vertrauensvoll.“ – Teilnehmer einer Belly 2 Belly-Meditation

Anbieter, Datum, Ort, Dauer und Preis und findest du in unserem Kalender.

Loading...
Kuscheltherapeut*innen finden

Conscious Cuddle Experience – OVERNIGHT EDITION – Eine kuschelige Nacht.

Eine kuschelige Nacht für KuschelRaum-Erfahrene. Kuschelnd einschlafen in Geborgenheit.
 Eine Conscious Cuddle Experience, die nicht endet…

Ablauf
Willkommenskreis | Regelwerk der Kuschelparty | Kuscheln … Quatschen … Kuscheln … Gutenachtgeschichte … Kuscheln … und mal nicht gehen …  oder doch, wenn man möchte … | … schlafen … kuschelnd aufwachen … | kleines gemeinsames Obstfrühstück

Bitte mitbringen:

  • Es gibt einfache Decken und Meditationskissen, wenn du mehr brauchst, bring deinen Schlafsack o. ä. gern mit.
  • Deine Zahnbürste und was du sonst noch so brauchst.
  • Etwas Obst zum Teilen, die Basis wird gestellt.

Anbieter, Datum, Ort, Dauer und Preis und findest du in unserem Kalender.

Workshops – achtsame Berührung lernen und leben

Loading...
Kuscheltherapeut*innen finden

Workshop – CONSCIOUS CUDDLE DAY – Zeit für die schönste (Neben-)Sache der Welt: Berührung.

Sei es auf einer Kuschelparty, in der Partnerschaft oder in jeder Beziehung: rund ums Berühren
und Berührt-Werden gibt es einiges zu lernen, zu entdecken und zu erforschen.
Einen Tag lang tauchen wir tief ein, tauschen und aus und setzen uns mit klarer (Körper-)Kommunikation, dem Ausdruck von Grenzen und Wünschen und dem Mut zu Hingabe und Intimität auseinander. Wir nehmen uns Zeit für die schönste (Neben-)Sache der Welt: Berührung.

Du lernst u.a. die „Bossy Massage“ und das „3-Min-Game“ von Dr. Betty Martin kennen – wunderbare Tools um auf spielerische Art und Weise neue Berührungsqualitäten in jede Beziehung einzuladen und zu integrieren. Das Leben ist einfach zu kurz für schlechte Berührung.

Und natürlich kuscheln wir nach den Regeln der Conscious Cuddle Experience – ein Tag im KuschelRaum ohne Kuscheln? Das geht einfach nicht!

Ablauf
Willkommenskreis | offener Austausch | in Übungen das Wheel of Consent entdecken | Kuschelrunde nach den Regeln des KuschelRaums | Abschlusskreis

Anbieter, Datum, Preis und Ort findest du in unserem Kalender.

Loading...
Kuscheltherapeut*innen finden

Workshop – MOMENTUM AND JOY – Spielfreude lernen und leben. In der Spielfreude sein.

Dieser Workshop basiert auf dem RITUAL PLAY by Marina Kronkvist.

“The beauty of Ritual Play is that the participants learn how to play. That is huge. Generally when you are close to people physically and/or you are having sex, you have a goal. And everybody working with tantra and intimacy will say “don’t have a goal.” But nobody teaches you HOW to not have a goal, what to do instead. Ritual Play teaches you that. Plus, it is fun, really fun.” – Dr.Betty Martin, sexuality and touch coach, practitioner trainer

Spielen (wieder) lernen?

Drücke dein authentisches wunderschönes Selbst aus. Entdecke und erweitere dein Potenzial in Beziehungen.

In einer klaren wiederholbaren Struktur mit einigen wenigen Regeln begegnen wir uns.
Die Ausdrucksmöglichkeiten sind Stimme, Atem und Bewegung – keine Worte, keine Erklärungen.
Von Moment zu Moment spielen wir und schauen was im Kontakt mit dem Gegenüber entsteht.
Kein Plan. Keine Agenda. Kein Ziel.

Was will sich zeigen? Das Wilde? Sanfte? Ungeduldige? Verspielte? Verrückte, Wütende? Devote? Unsichtbare? Nahe? Distanzierte? Versteckte? Konfrontierende? Erotische? Dominante? Hingebende? Herausfordernde? Zärtliche?

Alle Impulse sind gleichwertig und willkommen, dürfen ihren Ausdruck finden. Wertfrei und respektiert in einer interaktiven Dynamik zwischen zwei (oder mehreren) Personen. In einem sicheren Raum sind wir eingeladen loszulassen.

„Die Seele ist verliebt in die Freude.“ – Unbekannt

Ablauf
Willkommenskreis | Vorstellen des Regelwerks und Demosession | Ritual Play mit wechselnden Partnern | Abschlusskreis

Anbieter, Datum, Preis und Ort findest du in unserem Kalender.

Kuschelevents des KuschelRaums buchen

Loading...
Kuscheltherapeuten finden

Kuschelevents des KuschelRaums buchen – Wir kommen zu dir und schaffen den Rahmen für kuschelige Stunden.

Hole dein ganz persönliches Kuschelevent zu dir nach Hause oder in die Firma.
Eine verbindende Geburtstags- oder Weihnachtsfeier, als Teambuildingevent, Jungesellinnenabschied oder Highlight deiner Party – alle Variationen der Conscious Cuddle Experience sind möglich. Sei es der Klassiker „Bewusst berühren“ für einen sicheren Einstieg in die Kuschelwelt oder die Playfight Edition für gemeinsames Raufen und Lachen, du schenkst deinen Gästen eine ganz besondere Erfahrung und eine bleibende Erinnerung. Unsere besondere Empfehlung ist das Format KakaoZauber. Stimmungsvoll wird zeremonieller Kakao dargereicht um dann gemeinsam in den Kuschelhimmel aufzusteigen.

Die Preise gestalten sich individuell je nach Aufwand (Zeit, Ort, Format, Teilnehmerzahl).
 Bitte teile uns gern deine Wünsche und Vorstellungen mit. Auch deine eigene Kreation der Conscious Cuddle Experience ist möglich.

Kuschelevents in deiner Nähe

In unserem Kalender kannst du Kuschelevents in deiner Nähe finden. Und falls nicht? Geduld: Unser Netzwerk erweitert sich stetig.
In den Profilen der Anbieter*innen von Kuschelevents des KuschelRaums findest du deren Angebote, Preise und Kontaktdaten.

Zum Eventkalender

FAQ und Regeln zu den Conscious Cuddle Experiences

Die Regeln der Conscious Cuddle Experience sind nicht verhandelbar. Sie sorgen für Klarheit und Sicherheit und daraus folgend für ein unbeschwertes Genießen und Sich-fallen-lassen-können. Die meisten Fragen und Unsicherheiten lassen sich durch unsere FAQ klären. Solltest du darüberhinaus weitere Anliegen haben, teile uns dies gern über das Kontaktformular mit. Wir antworten zeitnah.
Unser Kuschelknigge gibt Hinweise für das bestmögliche Kuschelerlebnis.
(In den Workshops eröffnen wir einen anderen Erlebnishorizont und deshalb können die Regeln dort variieren.)

Hier findest du die Regeln der Conscious Cuddle Experiences. Sie werden zu Beginn des Events erläutert und alle Teilnehmer*innen haben ihnen per Handzeichen zuzustimmen.

  • Es herrscht kein Kuschelzwang. Du tust nur, was du wirklich möchtest. Du musst mit niemandem Kuscheln, mit dem du nicht kuscheln willst. Du musst gar nichts.
  • Du fragst um Erlaubnis und bekommst ein verbales „Ja“ bevor du jemanden berührst.
  • Sag „Ja“ wenn du „Ja“ meinst und „Nein“ wenn du „Nein“ meinst.
  • Ein „Vielleicht“ ist ein „Nein“.
  • Du darfst jederzeit deine Meinung ändern. Sei nicht „irgendwie ok“ mit etwas, finde es gut oder lass/beende es.
  • Die Kleidung bleibt die ganze Zeit an.
  • Alles, Tränen, Wut, Lachen… sind willkommen.
  • Bei Fragen und Sorgen sprich die Anbieter*innen an. Dafür sind sie da!
  • Achte und respektiere die Absprachen, die du mit deinem*n geliebten Menschen getroffen hast.
  • Respektiere die Privatsphäre der anderen Teilnehmer*innen, wenn du von der Kuschelparty erzählst.

Bitte komm ein paar Minuten früher an. Wir starten pünktlich mit einem Willkommens-/Orientierungskreis, bei dem wir die Regeln, die Struktur und alle anderen kennenlernen, um so einen sicheren Rahmen für alle zu schaffen.
Der KuschelRaum ist ein Drogen- und Alkoholfreier Raum.

Unser Kuschelknigge für das bestmögliche Kuschelerlebnis

Hier findest du Hinweise dafür, wie du „Kuscheln mit Fremden“ ganz entspannt entdecken und genießen kannst.

Hygiene-Knigge – Die Sinne verwöhnen. Die Zeit, bis sich jemand von dir einen ersten Eindruck verschafft hat, dauert 0,3 bis maximal 7 Sekunden. Dies geschieht, weil im Gehirn automatisch (und unbewusst) sämtliche zur Verfügung stehenden Informationen verarbeitet werden. Ohne dass dafür rationalen Gründe genannt werden können, fällen wir intuitiv ein Urteil. Es entscheidet, ob wir jemanden vertrauenswürdig oder sympathisch finden und es dauert einige Zeit, es wieder zu revidieren. Hygiene ist im Zusammenhang mit Kuscheln eine entscheidende Kategorie, ob das erste intuitive Urteil positiv ausfällt. Wir alle sind Sinnesmenschen. Auch wenn wir uns beim Kuscheln vor allem aufs Fühlen konzentrieren, sind unsere anderen Sinne weiter aktiv und beeinflussen das Erleben. Deshalb haben wir hier Tipps anhand der Sinnesorgane zusammengestellt. Beachtest du sie, fühlen sich nicht nur deine Kuschelpartner*innen, sondern auch du selbst wohler und entspannter.

Sehen

  • Ist deine Kleidung sauber und fürs Kuscheln angemessen? Sind T-Shirt und Socken lochfrei?
  • Sind Zahnzwischenräume, Ohren und die Ecken deiner Augen sauber? (Ihr seid euch sehr nah, man sieht alles!)
  • Sind deine Hände und auch die Fingernägel sauber? 
  • Vermeide Lippenstift oder anderes Make-Up, das die Kleider deiner Kuschelpartner*innen beschmutzen könnte.

Hören

  • Blubbern im Bauch? Geschieht unwillkürlich und ist ein Zeichen von Entspannung. Der Körper hat wieder Kapazitäten für Verdauung. Alles gut. 

Riechen – weniger ist mehr

  • Dusche oder wasche dich vor dem Kuscheln. Denke auch an deine Füße, sie laden sonst nicht zu einer Fußmassage ein.
  • Verzichte auf stark duftendes Parfüm oder Rasierwasser oder benutze sie nur ganz dezent. Verwende ein Deo mit einem dezenten bis gar keinen Duft.
  • Bringe frische Kleidung zum Kuscheln mit und ziehe dich dann um. Kleidung, mit der du gerade in der Bahn gesessen hast, möchten manche nicht nah an ihrem Körper haben.
  • Trage keine uralten T-shirts. Fängt man an zu schwitzen, riechen diese schon nach kurzer Zeit sehr unangenehm, auch wenn sie frisch gewaschen wurden. 
  • Putze dir die Zähne oder nimm dir ein Minzbonbon mit. Noch schnell eine Zigarette zu rauchen, ist keine gute Idee.
  • Bereite am besten an diesem Tag nichts mit Knoblauch oder Zwiebeln zu, da nicht nur dein Atem, sondern auch deine Hände unangenehm danach riechen werden. Knoblauchhände können noch so gut berühren, sie sind im Gesicht nicht angenehm.

Spüren

  • Deine Kleidung sollte sich angenehm anfühlen, also am besten aus Baumwolle sein. (Wolle fühlt sich oft kratzig an.) Vermeide auch starke Strukturen oder synthetische Stoffe. Trage bequeme Kleidung, die nicht einschneidet, in der Bewegung einschränkt oder ständig zurecht gezuppelt werden muss.
  • Vermeide harte Gegenstände (Schmuck, Uhren, Gürtel, Knöpfe, Reissverschlüsse), da sie leicht schmerzhaft stören können.
  • Haare zerwuscheln ist sooo schön! Benutze also keinen Haarfestiger, kein Haarspray oder -gel und wasche dir die Haare.
  • Falls du trockene Haut/Hände hast, creme dich vor dem Kuscheln ein.
  • Feile deine Fingernägel. Wenn es unangenehm kratzt und piekst, kann keine kuschelige Stimmung aufkommen.

Deine Hygiene zeugt nicht nur von Achtung gegenüber deinen Kuschelpartner*innen, sondern auch von Wertschätzung dir selbst gegenüber. Sich selbst zu pflegen, ist ein Ausdruck von Selbstfürsorge und Selbstliebe. Achtest du auf dich selbst, entsteht automatisch die Annahme, dass du auch achtsam im Umgang mit Anderen bist. Mache es deinen Kuschelpartner*innen angenehm leicht, sich auf die Begegnung mit dir zu freuen.

Kuschel-Knigge – Tipps für dein schönstes Kuschelerlebnis.

Klare Regeln schaffen einen entspannten Raum zum Sein.
Unser Regelwerk schafft einen sicheren Rahmen indem ihr euch mit euren Bedürfnissen und Grenzen frei bewegen könnt. Entdeckt den Raum innerhalb dieser Regeln. Es macht Spaß und kann sehr überraschend sein. Die Schönheit des Kuschelns liegt vor allem im Entdecken.

Teile offen deine Wünsche und Grenzen.
Gehe nie davon aus, dass dein Gegenüber über deine Wünsche und Grenzen Bescheid weiß, weil du es irgendwann erwähnt hast, weil es common sense ist, weil deine Körpersprache eindeutig ist, … – Dem ist nicht so. Wir können alle keine Gedanken lesen und Körpersprache kann leicht missinterpretiert werden. Sprich es aus. Sprich es an. Je früher du die Botschaft vermittelst, desto weniger ist sie mit Emotionen aufgeladen und desto einfacher kann sie von anderen gehört und akzeptiert werden.

Seid respektvoll.
Ihr geht eine intime vertrauensbasierte Nähe ein. Ihr schenkt euch nicht nur Lebenszeit, sondern öffnet euch, zeigt euch. Dies verdient den größten Respekt. Nähert euch langsam an, so dass immer genug Zeit zum Reagieren und Nachspüren bleibt. Fühlt sich alles noch richtig an? Akzeptiert ein ‚Nein‘ als ehrliche und mutige Antwort und bedankt euch dafür.
Manchmal sind wir zu forsch, manchmal zu vorsichtig. Kommunikation verhindert hier Missverständnisse.

Höre auf deinen Körper.
Nimm ihn als Leitstern. Er weiß, was er gerade braucht. Ob es Gehalten-sein ist oder dynamisch-verspieltes Kuscheln. Folge den Impulsen und sprich deine Wünsche aus. Schalte die Logik aus und lasse Bilder los, wie ‚richtiges‘ Kuscheln geht. Mach dich auf eine Entdeckungsreise.

Vertraue dir selbst.
Dein inneres ‚Ja‘ oder ‚Nein‘ zählen. Handle danach. Immer. Wenn du ein Ja‘ spürst, handle nach deinem ‚Ja‘. Wenn du ein ‚Nein’ spürst, handle nach deinem ‚Nein‘. Beides kann Mut kosten. Durch die stetige Übung dessen in Kuschelbegegnungen wächst auch die Fähigkeit, die eigene Wahrheit in anderen Zusammenhängen angstfrei auszusprechen. Wenn du unsicher bist und ein ‚Vielleicht’ spürst, dann mache ein ‚Nein’ daraus. Manchmal überredet man sich selbst zu etwas, das man eigentlich (noch) gar nicht will, und deklariert es innerlich als ‚Vielleicht‘, damit es ein ‚Ja‘ sein kann.

Du machst keine Versprechen.
Du darfst jederzeit deine Meinung ändern und aus einem ‚Nein‘ wieder ein ‚Ja’ machen und umgekehrt. In jeder Sekunde. Auch wenn du zugestimmt hast, eine 30-minütige Rückenmassage zu geben … wenn du nach 5 Minuten feststellst, dass du dazu eigentlich keine Lust hast, höre wieder auf. Deine Unlust würde sich auf den Körper des*r Empfangenden übertragen.

Genieße den absichtslosen Raum.
Durch das Einhalten der Kuschelregeln führt Berührung nicht zu Sex, sondern bleibt absichtslose Berührung. Wenn das für alle klar ist, entsteht eine wertschätzende Atmosphäre, in der du Nähe stressfrei erleben und geniessen kannst.
„Ich finde diesen sexfreien Raum so geil.“ – Teilnehmer einer Conscious Cuddle Experience

Bleibe im Gefühl.
Rede nicht so viel und wenn du redest, rede eher leise. Es hält dich im Kopf und verhindert intensives Spüren und Fühlen.

Lass deine Gefühle zu.
Kuscheln schafft einen Raum der Sicherheit und Entspannung. Der Körper öffnet sich und lang zurückgehaltene Emotionen, wie haltlose Freude oder tiefe Traurigkeit, können an die Oberfläche gespült werde.
Sich mit seinen Gefühle zu zeigen, erfordert Mut. Doch sie immer wieder wegzudrücken, schadet dir auf lange Sicht. Um sie zu kontrollieren, musst du dich verschließen und deinen Körper verhärten. So fühlst du immer weniger. Wirst geradezu taub. Lasse los, lasse die Gefühle und deren Ausdruck zu. So kann der Körper wieder weich werden, sich entspannen und dir intensivere Lebenserfahrungen schenken. 

Nimm Abstand vom Leistungsdruck.
Mit einem „Fremden“ kann es leichter als mit einem Partner sein, Berührung zu schenken und zu empfangen, frei vom Druck, etwas leisten zu müssen.
Lasse alle Erwartungen los und genieße den Moment. Es ist Kuscheln. Es geht nicht um höher, schneller, weiter. Oder wie nah man sich kommen kann. Oder wie viele Kuschelpositionen in ein Event gequetscht werden können. Überlasse dich dem Flow und dem Gefühl der Entspannung. Es gibt nichts zu erreichen oder zu erfüllen.

Langsamkeit ist Trumpf.
Entdecke die Langsamkeit. Sie ist das größte Geschenk überhaupt. Bewusstes Spüren. Bewusstes Fühlen. Ganz bewusstes Erleben.

Mache hierzu das folgende Experiment: Streiche dir mehrmals mit der Hand schnell über den Arm. – Was hast du gespürt und wie hat es sich angefühlt? Und nun berühre dieselbe Strecke einmal gaaaanz langsam mit den Fingerspitzen. – Was hast du gespürt und wie hat es sich angefühlt?

Mach Pausen.
Halte immer mal wieder inne und stelle dir die folgenden Fragen: Mache ich gerade, was ich wirklich möchte? Genieße ich es?
Nehmt euch auch zwischendurch bewusst eine Auszeit. Trinkt einen Tee, schweigt gemeinsam und startet dann bei Null neu.

Respektiere die Privatsphäre.
Rede nicht über vertrauliche Informationen und frage auch niemanden aus. Lasse die Namen weg, wenn du von anderen Kuschelbegegnungen erzählst.

Angebot für KuschelFreund*innen – unsere 10er KuschelKarte für Conscious Cuddle Experiences

Nimmst du schon regelmäßig an Conscious Cuddle Experiences des KuschelRaums teil oder möchtest du die Langzeitwirkungen des Kuschelns erkunden und dich regelmäßig mit Kuschelenergie aufladen?
 Dann lass dich beschenken vom KuschelRaum: mit unser 10er-KuschelKarte kannst du sparen.

Alle Infos in Kürze

  • Investition: Variiert je nach Anbieter*in da der Grundpreis der Kuschelpartys variieren kann.
  • Gültigkeit: 15 Monate ab Kaufdatum
  • Erwerb: Bei den Anbieter*innen der Kuschelevents findest du deren Angebote und Preise.

Die KuschelKarte gilt für alle Kuschelpartys des*der jeweiligen Anbieter*in und ist nicht übertragbar.

Unsere AGB

Wichtige Hinweise zum Ablauf und Erfahrungshorizont einer Kuschelparty findest du in unseren FAQ. Wir beantworten Fragen wie: Was ist ein Kuschelhigh und was ein Kuschelkater? Was, wenn niemand mit mir kuscheln möchte? Was, wenn ich angeturnt bin? Was soll ich anziehen?

Bitte lies vor der verbindlichen Anmeldung zum Kuschelevent aufmerksam unsere AGB. Durch deine Anmeldung stimmst du diesen zu.

Unsere FAQ
Unsere AGB